17.02.2017

Am 31. März soll am Leopoldplatz Schluss sein

Dringend gesucht: Ein neuer Standort für das Berliner Arbeitslosenzentrum

foto vom balz

Nach 20 Jahren Mietdauer hat unser Vermieter, die Evangelische Nazareth-Kirchengemeinde, dem Berliner Arbeitslosenzentrum (BALZ) im März 2016 zum Jahresende gekündigt. Seit April 1996 nutzten tausende Ratsuchende unser Beratungs- und Begegnungszentrum am Leopoldplatz im Wedding. Auch die Sozialberatungsstelle des Trägers Beratung + Leben muss gehen. Unsere Nachbarin erhielt nach 30 Jahren die Kündigung.

Unser Vermieter macht einen vorübergehenden Eigenbedarf geltend. Die Kita, die sich jetzt im Untergeschoss der Kirche befindet, soll ins alte Gemeindehaus ziehen. Während der zwei- bis dreijährigen Umbauphase der Gebäude will die Gemeinde von dort in das jetzt von uns und Beratung + Leben genutzte Hochparterre des neuen Gemeindehauses wechseln, um zum Abschluss das Untergeschoss der Kirche zu beziehen. Eine Rückkehrmöglichkeit der beiden Beratungsstellen in die jetzt genutzten Räume wurde nicht zugesichert.

Nach Ablauf der Kündigungsfrist hat die Gemeinde dem BALZ und Beratung + Leben noch einmal einen dreimonatigen Mietvertrag gewährt, der am 31. März 2017 ausläuft. Wie es danach weitergeht, ist völlig offen.

Wir haben seit März 2016 mindestens 25 Objekte geprüft. Sechs davon wurden – teilweise mehrmals – besichtigt. Die einzige brauch- und bezahlbare Möglichkeit tat sich in der Sprengelstraße 15 auf. Mit der Erbengemeinschaft des im Stadtteil bekannten „Sprengelhauses“ war eine Einigung greifbar. Eine Kalkulation zweier Architekten kam nun allerdings zu dem Ergebnis, dass der Umbau einer Etage der ehemaligen Bonbonfabrik 180.000 Euro gekostet hätte. Das war weder für den Vermieter noch für BALZ und Beratung + Leben finanziell zu bewältigen.

Das BALZ benötigt drei Beratungsbüros sowie einen Wartebereich und einen Gruppenraum, insgesamt etwa 130 m². Die Lage soll verkehrsgünstig sein, möglichst im Bezirk Mitte, da wir vom Bezirk einen Förderzuschuss erhalten. Die Netto-Kaltmiete sollte unter 10 Euro liegen.

Möglich wäre auch ein größerer Standort mit rund 280 m², der dann zusammen mit Beratung + Leben genutzt würde. Beratung + Leben benötigt sechs Beratungsbüros.

Hinweise auf geeignete Immobilien bitte an den BALZ-Vorstand:

Frank Steger
(0 30) 2 00 09 40 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standortbedarf des BALZ im Detail (PDF, 66 KB)