Arbeitsberichte für das Jahr 2017

Arbeitsbericht der Mitarbeiter/-innen im BALZ-Beratungszentrum zu Beratung, Fortbildung und Gruppenarbeit

Ein wichtiger Teil unserer Beratungsarbeit bestand im Verfassen von Widersprüchen und Überprüfungsanträgen an Arbeitsagenturen und Jobcenter. Leider sind die Bescheide der beiden Behörden immer wieder fehlerbehaftet. In vielen Fällen führen die mit unserer Hilfe verfassten Schreiben zum Erfolg und verhelfen so unseren Ratsuchenden zu den Leistungen, die ihnen laut Gesetz zustehen. Dass sich rechtliche Gegenwehr an dieser Stelle lohnt, zeigt auch die Antwort der Bundesregierung vom 10. August 2017 auf eine schriftliche Anfrage aus dem Bundestag: Danach wurden im Jahr 2015 bundesweit 43,4% aller Widersprüche im Bereich der Arbeitslosenversicherung ganz oder teilweise zugunsten der Betroffenen entschieden, im Jahr 2016 waren es sogar 44,5%....

weiterlesen

Arbeitsbericht des Vorstands zu Aktionen, Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliederentwicklung

In diesem Jahr standen neben der mobilen Beratungsaktion "Irren ist amtlich - Beratung kann helfen" und einer Reihe von Veranstaltungen die Suche nach einem neuen Standort für das BALZ-Beratungszentrum im besonderen Fokus der Arbeit des Vorstands und des Teams des BALZ-Beratungszentrums.

Im März 2016 hatte die Nazareth-Kirchengemeinde das mehr als 20-jährige Mietverhältnis mit dem BALZ aus Eigenbedarf gekündigt. Die vom BALZ und von Beratung & Leben genutzten Räume im Erdgeschoss des neuen Gemeindehauses sind für die Kita der Gemeinde vorgesehen. Der Vorstand hat mit dem Mitarbeiterteam etwa 30 Objekte geprüft. Im August 2017 lernten wir dann bei unserer Veranstaltung zur Bundestagswahl Steve Rauhut vom Campus Refo an der Reformationskirche in Moabit kennen. Im Dezember erfolgte der Umzug in die neuen Räume im Dachgeschoss des Projekthauses der Gemeinschaft in der Beusselstraße 35, unweit vom S-Bahnhof Beusselstraße, an. 

weiterlesen