17.10.2018

Internationaler Tag zur Beseitigung der Armut

Armut stört! - Nationale Armutskonferenz legt dritten Schattenbericht vor

Schattenbericht 2018 2019 300x286Am heutigen Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut veröffentlicht die Nationale Armutskonferenz ihren dritten Schattenbericht zur Armut in Deutschland. Der Bericht gibt einen Überblick über den armutspolitischen Handlungsbedarf und lässt Betroffene zu Wort kommen.

"Armut in Deutschland hat eine menschenrechtliche Dimension. Sie zu bekämpfen ist keine Wohltätigkeit, sondern eine Verpflichtung", betonte nak-Sprecherin Barbara Eschen. "Armutsbetroffene sind keine Bittsteller, sondern sie haben soziale Rechte". Um Armut in Deutschland zu überwinden, benötige man daher eine aktive Politik der Armutsbekämpfung.

08.10.2018

Großdemonstration am Samstag, 13. Oktober in Berlin

Für eine offene und solidarische Gesellschaft!

logo unteilbarAm Samstag findet in Berlin die Großdemonstration #unteilbar unter dem Motto "Solidarität statt Ausgrenzung" statt. Ein breites Bündnis ruft zur Teilnahme auf, auch das Berliner Arbeitslosenzentrum (BALZ). Hintergrund dieser Initiative ist die aktuelle politische Großwetterlage in Deutschland und Europa.

18.09.2018

Diskussion "Hartz IV überwinden"

Müller: "Hartz IV-Sanktionen für Jugendliche und junge Erwachsene werden bald abgeschafft"

hartziv diskussion muellerBerlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) geht von einer baldigen Abschaffung der Sanktionen für Jugendliche und junge Erwachsene bei Hartz IV aus. "Das kommt noch in dieser Legislaturperiode", sagte Müller bei einer Diskussion über eine neue soziale Agenda mit der Sprecherin der Nationalen Armutskonferenz, Barbara Eschen, am Montagabend in der vollbesetzten Reformationskirche in Berlin-Moabit. "Davon gehe ich aus, wenn die CDU sich nicht querstellt."

08.09.2018

Diskussionsveranstaltung

Hartz IV überwinden - Was sind die Bausteine einer "neuen sozialen Agenda"?

Mit dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller und der Sprecherin der Nationalen Armutskonferenz Barbara Eschen

Karte Diskussion Hartz IV mit Michael MüllerBerlins Regierender Bürgermeister Michael Müller wirbt für eine "neue soziale Agenda". Anfang des Jahres hatte seine Idee für ein "Solidarisches Grundeinkommen" eine breite Debatte über die Zukunft von Hartz IV ausgelöst. Im Juni hat nun die Bundesregierung einen Entwurf für einen "Sozialen Arbeitsmarkt" vorgelegt.

07.09.2018

Alternativer Wohngipfel am 21. September

Zusammen gegen #Mietenwahnsinn 

zusammen gegen mietenwahnsinn aufruf zum wohngipfel faus anfaust slides2Ein Thema erhitzt in Berlin derzeit die Gemüter besonders: Immer mehr Menschen werden durch steigende Mieten verdrängt. Preisgünstiger Wohnraum ist kaum noch vorhanden. Menschen mit niedrigen Einkommen sind besonders betroffen. Die Wohnungs- und Obdachlosigkeit in Berlin wächst. 

Das Bündnis "Zusammen gegen #Mietenwahnsinn" lädt nun zu einem "Alternativen Wohngipfel" und einer Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt ein.