04.01.2018

Mobile Beratung zum Arbeitslosengeld II

Ganzjährig auf Tour

mobile beratung

Seit Jahresbeginn ist das mobile Beratungsteam des Berliner Arbeitslosenzentrums (BALZ) wieder auf Tour. Es beantwortet kostenlos Fragen zum Arbeitslosengeld II, überprüft Bescheide, hilft beim Abfassen von Schriftstücken und gibt Auskunft zu Rechtsmitteln.

Ab März bieten wir auch einen Abendtermin an. Das Angebot richtet sich vor allem an Berufstätige, die vormittags keine Möglichkeit haben, unsere Beratung aufzusuchen. Von April bis Oktober steht unser Beratungsbus wieder jeweils an zwei Tagen vor einem der Berliner Jobcenter.

Link zu unserer mobilen Sozialberatung

02.01.2018

Achtung: Das BALZ ist umgezogen

balz zieht um

Der Betrieb am Leopoldplatz wurde Anfang Dezember eingestellt. Seit dem 2. Januar sind wir für Sie am neuen Standort in Berlin-Moabit erreichbar.

Beusselstr. 35 / Ecke Wiclefstr. in 10553 Berlin

(S-Bahnhof Beusselstraße oder Bus TXL, M27, 106, 123)

23.11.2017

"Die Aktie hat einen Wert. Der Mensch hat eine Würde!"

Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen von Siemens

Siemens hatte am vergangenen Donnerstag einen drastischen Stellenabbau angekündigt. So sollen in der Kraftwerks- und Antriebssparte des Konzerns weltweit 6.900 Arbeitsplätze gestrichen werden, davon etwa die Hälfte in Deutschland. In Berlin wären 900 Jobs betroffen. Für Berlin hat Siemens eine besondere Bedeutung. Das Unternehmen ist einer der größten privaten Arbeitgeber in der Stadt. Siemens wurde in Berlin gegründet, vor 170 Jahren.

09.11.2017

Das BALZ zieht um

Wir schließen im Dezember – Neueröffnung am 2. Januar 2018

foto vom balz

Seit 1996 befindet sich das Berliner Arbeitslosenzentrum (BALZ) in den Räumen der Nazareth-Kirchengemeinde am Leopoldplatz im Wedding. Im März letzten Jahres hat der Vermieter das Mietverhältnis wegen Eigenbedarfs gekündigt. Nach anderthalbjähriger Suche haben wir nun endlich geeignete und bezahlbare Räume auf dem Campus der Reformationskirche in der Beusselstraße 35/Ecke Wiclefstraße in Moabit gefunden, die wir auch langfristig nutzen können.

07.11.2017

Hartz IV: Höhere Mietzuschüsse in Berlin ab 2018

berliner mietwohnungen

Die rot-rot-grüne Koalition setzt ein weiteres Versprechen um. Ab Januar 2018 werden die Mietzuschüsse für einkommensschwache Haushalte nach den Ausführungsvorschriften für die Übernahme von Wohnkosten (AV Wohnen) deutlich angehoben. Nach einer Mitteilung des Senats von heute steigen die Richtwerte für die Kosten der Unterkunft, die das Jobcenter bzw. das Sozialamt für leistungsberechtigte Berlinerinnen und Berliner übernehmen müssen, zwischen 7 bis 17 Prozent.