Finanzierung

Das BALZ finanziert seine Arbeit aus vielen Quellen.

Spenden und Mitgliedsbeiträge

Sie haben für das BALZ eine besondere Bedeutung. Sie sichern unsere Arbeit. Zu den Spenden zählen auch Kollekten, die in Gottesdiensten für das BALZ gesammelt werden.

Unterstützung evangelischer Kirchenkreise

Der Kirchenkreis Berlin Stadtmitte übernimmt 50 Prozent der Kosten einer Stelle für die Sozialberatung. Der Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf stellt einen Mitarbeiter für die Geschäftsführung frei. Die Kirchenkreise Berlin Nord-Ost und Tempelhof helfen mit regelmäßigen Spenden. Weitere Kirchenkreise und Kirchengemeinden sind Mitglied in unserem Verein.

Förderung durch das Land Berlin

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales fördert aus Mitteln des Integrierten Sozialprogramms das Projekt "Treffpunkt für Arbeitslose und Erwerbstätige mit geringem Einkommen". Das Land Berlin fördert außerdem das Projekt "Unabhängige Sozilaberatung für Arbeitslose und Erwerbstätige mit geringem Einkommen" aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales. Das Projekt umfasst die Sozialberatung im BALZ-Beratungszentrum und die Beratung am BALZ-Beratungsbus. Der Bezirk Mitte von Berlin trägt einen Teil der Sachkosten für den laufenden Geschäftsbedarf.

Weitere Unterstützung

Die Liga der Wohlfahrtsverbände hat uns ihren Beratungsbus für die Aktion "Irren ist amtlich - Beratung kann helfen" für einen symbolischen Kaufpreis übertragen. Die Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt fördert immer wieder einzelne Projekte, ebenso die Lotterie PS Sparen und Gewinnen. Die Organisation "Stifter helfen" bezuschusst den Kauf von Software.

Allen Unterstützerinnen und Unterstützern ein herzliches Dankeschön!