08.01.2017

#stopkinderarmut: Petition jetzt unterschreiben

6 Kinder gezeichnet

Rund drei Millionen Kinder sind in Deutschland von Armut bedroht. Dagegen will ein breites Bündnis angehen. Das Berliner Arbeitslosenzentrum unterstützt eine Petition der Nationalen Armutskonferenz und weiterer Verbände.

20.12.2016

Berlin trauert

In Gedanken bei den Angehörigen

berlin trauert

Ein Anschlag erschüttert Berlin: Ein LKW ist vorsätzlich in den Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche gerast. Es starben zwölf Menschen, mehrere Dutzend Menschen sind verletzt, zum Teil schwer. Berlin ist in Trauer. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen und Verletzten.

Am Dienstag, dem 20. Dezember um 18 Uhr findet ein Trauer- und Fürbittgottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Breitscheidplatz statt.

02.12.2016

Konzert mit Lesung

BLUE ADVENT

BALZ Benefizkonzert Plakat: Abgebildet sind die beiden Musiker und Wolfgang Thierse, Textinhalt wie nebenstehend

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde und das Berliner Arbeitslosenzentrum laden zu einem besonderen Abend im Advent ein.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Mit Wolfgang Thierse (Bundestagspräsident a. D.) – Lesungen
WAVES (Daniel Stickan – Klavier, Truhenorgel, Clavichord und Uwe Steinmetz – Saxophon und Orkon-Flöte)

Freitag, 2. Dezember 2016 um 19 Uhr

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am Breitscheidplatz, 10789 Berlin

28.11.2016

Gutachten

Diakonie fordert Regelsatz von 560 Euro

hartz iv muenzen

Nach aktuellen Berechnungen der Diakonie hat der Gesetzgeber bei seiner Festlegung der Regelbedarfe für Hartz IV und Sozialhilfe bis zu 150 Euro herausgestrichen. "Die Regelsätze werden willkürlich und unsachgemäß berechnet und decken bei weitem nicht das soziokulturelle Existenzminimum", sagt Maria Loheide, Vorstandsmitglied der Diakonie Deutschland anlässlich der Anhörung im Ausschuss Arbeit und Soziales des Bundestages zum Regelbedarfsermittlungsgesetz.

18.11.2016

Koalitionsvereinbarung

Das plant Rot-Rot-Grün bei Arbeit und Soziales für Berlin

„Gute Arbeit in der sozialen Stadt“ lautet die Vision der neuen Senatskoalition für den Bereich Arbeit und Soziales in Berlin. Am Donnerstag legten SPD, Linke und Grüne nach Wochen der Verhandlung ihre Koalitionsvereinbarung vor. Das Paket enthält viele gute Nachrichten für einkommensarme und arbeitslose Menschen in der Stadt.